Turnverein Kloten  
        
News
     

  Turnverein
  Männerriege
Portrait
Vorstand
Jahresprogramm
News
Fotos
  Senioren & Veteranen
  Damenriege
  Frauenriege
  Jugendsport
  Vereinshaus
  Turn-di-Fit
  Fotos
  Links & Sponsoren
  Intern
  Dokumente


MR Turnfahrt 2019

Von ungeduldigen Kollegen, geschlossenen Restaurants und T-Bone Steaks

 

Da hat sich doch einer so auf diesen Tag mit seinen Kollegen gefreut, dass er glatt mit einem Zug zu früh losgezogen ist. Etwas mulmig wurde ihm dann schon und er rief rasch bei seinen Kameraden an, um sich doch noch der Gruppe anzuschliessen – diese blöden verschiedenen mails immer.

Ab Winterthur waren wir nun alle Acht zusammen im Zug und schafften die weitere Reise bis Oberegg, Landmark ohne Zwischenfälle. Aber, oh Schreck, wegen zu geschlossen! Diese blöden web-pages sind auch nicht mehr was sie mal waren. 

Na, dann los in Richtung Gäbris. Über Kuhweiden, durch Wälder und vorbei an Biotopen führte uns der Weg entlang des Grates Richtung Ziel. Erster Schweiss ran und der Puls steigt. So sollte es ja sein – wir sind schliesslich auf einer Turnfahrt und nicht auf einer Rentnertour. Leider trieben immer wieder Nebelschwaden vom Rheintal hoch und die Aussicht auf den Alpstein blieb oft verdeckt. Auch im weiteren Verlauf des Tages blieb und die Aussicht oft verborgen. Diese blöden Wolken.

Nach einer Stunde ist die erste Rast angesagt. Zum Glück haben wir Kameraden die nicht nur an sich selbst denken und so offerierte uns Peter einen schönen Apéro mit einem kühlen Weissen und sogar an die Salzstängeli hatte er gedacht – Herzlichen Dank! Da konnte man den verpatzten Kaffeehalt im geschlossenen Restaurant doch glatt vergessen.

Alles wieder in den Rucksack verpackt und weiter auf den Gipfel. Dieser wurde nach einer weiteren halben Stunde gemütlichen Wanderns schliesslich erreicht.

Bald stand das Bier auf dem Tisch und es wurde auf die erfolgreiche Besteigung angestossen. Nach einem feinen, währschaften Mittagessen und einem feinen Kaffee ging es bereits wieder los in Richtung Trogen.                    

«Seiet wie die Kinder und freuet Euch» Auch dass muss sein. Schliesslich brauchen auch Männer einen Ausgleich von Zeit zu Zeit.

Angetrieben vom Reiseleiter erreichten alle unser Ettappenziel, den Bahnhof in Trogen pünktlich. «Wie im Militär, zuerst hetzen und dann warten» tönte es hintendurch. Aber eben wir leben in einer exakt getakteten Welt und der Fahrplan bestimmt alles. «Blöder Stress immer»

Mit dem Postauto also nach Heiden und weiter in die Rorschach Heiden Bahn und runter an den Bodensee.               

Endlich in der Kornhausbrauerei angekommen erhelten sich die Gesichter doch wieder etwas, obschon einige schon von den Anstrengungen und dem Stress des Tages gezeichnet waren. Es wurden verschiedene Craftbiere degustiert und bald war die Stimmung wieder besser. Allzubald hiess es wieder Aufbrechen in Richtung Hafen wo wir wieder ins «Hädlerbähnli» einstiegen und hoch zum Schloss Wartensee fuhren. Ein Restaurant mit eigener Haltestelle gibt’s ja nicht alle Tage.

Das schöne Ambiente brachte den einen oder anderen erstaunten Blick und einige fragten sich, ob Sie für diesen Anlass wohl korrekt angezogen wären. Jedoch keine Angst – der Gast ist König und ich hatte bei der Reservation erwähnt, dass wir von einer Wanderung kämen. Der Rest ist Sache des Gastgebers, und wer freut sich nicht über einen schön gedecken Tisch. Die Männer strahlten jedoch um die Wette und als dann noch ein kühler Weisser in den Gläsern lag war alles in Butter.

Alle begannen in der Karte zu stöbern als der Keller an den Tisch trat um uns über die Empfehlung des Chefs zu informieren. Meist sind dies ja nicht die günstigsten Gerichte und auf einigen Gesichtern war bereits die Skepsis geschrieben.

«Also, heute hätten wir ein T-Bone Steack 500g mit Beilage nach Wahl und Gemüse. Normal kostet das CHF 46.50 , aber heute wäre das für CHF 30.—zu haben.» …und weg war er.

Nach kurzen Nachdenken bestellten wir 8x.                

Wir sollten es nicht bereuen. Zuerst wurden wir jedoch noch mit einem Ananassorbet «Gruss aus der Küche» über die Wartezeit hinweg getröstet. Als dann die Dinger eintraffen waren wir doch alle etwas überrascht. So ein Steak kann ziemlich gross sein. Nicht alle mochten dann soo viel Fleisch essen aber mit Paul hatten wir einen Abnehmer in unseren Reihen, der sicher 2 dieser Dinger gegessen hatte bis der Tisch abgeräumt wurde.

Bald hiess es Abschied nehmen und zurück zur Haltestelle zu eilen. Nun ging es ruck-zuck und wir waren in Winterthur wo sich die Ersten verabschiedeten, das Sie im Zug gleich zum Flughafen fuhren. Den Rest brachte die S7 zurück nach Kloten. Nach einem kurzen oder längeren Schlumi in der Sonne traten alle die Heimkehr an.

Auch wenn er zwischendurch etwas "blöd" war, waren sich zum Schluss alle einig, dass wir einen wunderschönen Tag verbringen durften. 

 

Es waren dabei: Paul, Willi, Hermi, Kari, Peter, Hufi, Gösi und Gik

... mehr Fotos im Album "MR Turnfahrt 2019"


News 

MR Turnfahrt 2019 Von ungeduldigen Kollegen, geschlossen... mehr


Getu / Mika erneut auf dem Podest Podestplatz zum Saisonende ... mehr


MR Sommerprogramm 2019 So... mehr




Jahresprogramm Jahresprogramm als PDF

Februar Februar 2020
TVOK Skiweekend



  

 


 
  Home | Impressum | Sitemap